Organisation und Management: Gospel Büro Köln GbR, Günther Heck/Gerd Knuth
mob (+49) 0174-8698684 (Heck), mob (+49) 0172-5209811 (Knuth)
USt-IdNr.: DE297971069

 

Eintrittskarten für die Tournee-Konzerte können Sie hier erwerben:

Bestellservice (gebührenfrei)

Hinweis für Online-Besteller:
Sie überweisen per Paypal ohne Vorverkaufsgebühren.

 

Tickets

 

Datum

 

Veranstaltungsort

Beteiligter Chor

Presse

Ausverkauft 22. Mrz. 19:30 Werl happy voices  
Abendkasse 23. Mrz. 19:00 Hüllhorst Joyful Gospels Presse1 ; Presse2
Ausverkauft 24. Mrz. 19:30 Oldenburg/Sandkrug sing 'n' swing  
Abendkasse 25. Mrz. 19:30 Hameln Hamelner Gospelchor Salt’n’Light Presse
Abendkasse 26. Mrz. 18:00 Nordhorn GOSPELCHOR OHNE Presse
Ausverkauft
27. Mrz. 20:00 Verden/Aller Gospelchor Verden Presse
Abendkasse 28. Mrz. 19:30 Buxtehude St. Paul´s Gospel Voices  
Abendkasse 29. Mrz. 19:30 Eckernförde-Borby Soulteens und der Borbyer Gospelchor Presse
Ausverkauft 31. Mrz. 19:30 Stralsund Gospelsund Presse
Abendkasse 01. Apr. 19:30 Rostock Gospelchor der Jugendkirche Rostock  
Ausverkauft 02. Apr. 17:00 Zarrentin The Ciscoes - Gospelchor Zarrentin  
Ausverkauft
03. Apr. 19:30 Horst What`s Up Horster Gospelchor  
Abendkasse 04. Apr. 20:00 Nusse Nusser Gospelchor  
Abendkasse 05. Apr. 20:00 Flensburg Sound of Gospel  
Ausverkauft 06. Apr. 19:00 Neukirchen/Holstein Gospelchor Sangena  
Ausverkauft 07. Apr. 19:00 Emmelsbüll Joyful Voices Presse
Abendkasse 08. Apr. 18:00 List/Sylt Island Voices  
Abendkasse 09. Apr. 18:00 Wenningstedt/Sylt Island Voices  
freier Eintritt   29. Apr. 20:00 Borkheide    
bestellen 30. Apr. 18:00 Berlin Family&Friends Berlin  

 

 

»Black and white Gospel«

lautet die Überschrift über eine Konzertreihe, die engagierte lokale Sängerinnen und Sänger im Gospelchor mit Deborah Woodson und den Profis aus der Musikbranche zusammenbringt. So entsteht rund um die Inspiration des Gospels eine Mixtur aus lokal bekannten und beliebten Stimmen und mit dem originalen amerikanischen Sound professioneller Darbietung. Höhepunkte eines jeden Konzerts werden die gemeinsam vorgetragenen Songs wie „Oh happy day“ u.a. sein. Das Besondere dieser Tournee ist die Präsentation von Gospel aus unterschiedlichen Blickwinkeln: aus engagierten Kehlen deutscher Chöre und dem swinging Sound der amerikanischen Südstaaten. Und: Hier macht nicht ein Ensemble auf Reisen Station am Ort und präsentiert seine eigenen Stücke, wobei der lokale Chor nur „Background“ für den Gospelstar wäre. Im Gegenteil: An jedem Ort ist ein neuer lokaler Gospelchor involviert und bestreitet einen Großteil des Konzerts. Gerade die jeden Tag wechselnden Chöre sind die besonderen Herausforderungen für alle Beteiligten. Wir freuen uns auf dieses Live-Experiment!